• Der Vorstand

Mitgliederversammlung vom 18.02.2018

Am 10.02.2018 hat eine Versammlung von Alpha Verein in 57223 Kreuztal-Litfeld stattgefunden. Die Versammlung war sehr gut besucht, wir haben ca. 95 Personen gezählt. Es waren nicht nur Alpha-Mitglieder anwesend,sondern auch Interessente oder auch Geschädigte, die gekommen waren um sich zu informieren.

Viktor Gerdt hat die Versammlung mit einem Gebet eröfnet. Als erste Redner hat Heinrich Löwen begonnen.

- Ende August 2017 hat eine Vernehmung von N.Neufeld beim Amtsgericht stattgefunden. Es ging um sämtliche Betrügereien, Urkundenfälschungen, Unterschriftfälschungen und illegalen Landverkeauf in der Kolonie Neufeld in Paraguay. N.Neufeld hat alle Fragen verneint, er hat damit nichts zu tun. N.Neufeld hat es noch mal bestätigt, dass er das von den Geschädigten gekaufte Land, in das Grundbuch von Paraguay eintragen wollte. Das Gericht hat Alpha beauftragt, die Eintragung zu koordinieren und regeln.

Als zweite hat Waldemar Lebsack gesprochen. -Im Dezember 2017 sind drei Vorstandsmitglieder von Alpha nach Paraguay geflogen um die Lage vor Ort zu klären und um die Eintragung zu beschleunigen.

- Der Schaden, nach dem Tornado im Mai 2017,ist immer noch immens und ist noch nicht beseitigt. Es sind noch sehr viel Arbeit, Geduld und auch Geld dafür notwendig.

-Es hat Gespräche mit fast allen Kolonie-Bewohner gegeben und fast alle waren mit dem Führungsstil von Walentin Gomer unzufrieden gewesen. Dann hat es eine Kolonieversammlung gegeben. Es wurde ein Beschluss gefast, dass bei allen Entscheidungen der Verein Alpha immer dabei sein soll und keine Entscheidung ohne Alpha. Die Kolonie-Verwaltung und Vorstand von Alpha sind ein Organ und es ist sehr wichrtig eng zusammen zu arbeiten. Es dürfen keine Papiere und Gelder um die Alpha herum für die Eintragung eingereicht werden, sonst übernehmen wir keine Verantwortung. - Es hat auch mehrere Gespräche mit unserem Anwalt in Paraguay ,Derlis Escudero, gegeben. Er hat versprochen ,dass der Titel im Sommer 2018 kommen soll. Er hat auch erklärt , dass sämtliche Prozesse gegen W.Weber, Campesinos, W Hensinger und so weiter geführt werden. Man hat dem Anwalt mitgeteilt, dass der Verein nicht mehr mit Walentin Gomer zusammen arbeitet. Mitlerweile hat es in der Kolonie Reinland, früher Kolonie Neufeld, eine Wiederwahl gegeben. Unter Aufsicht eines Notars hat man W. Gomer abgewählt und einen neuen Kolonie-Präsident gewählt. Es ist jetzt Waldemar Schiller. - In der Kolonie ist zur Zeit eine Firma, die Reis anbaut, an anpachten von ca. 350-400 Ha Land interessiert. Das ist eine Landfläche bei der Einfahrt in die Kolonie, diese wurde vor einiger Zeit von den Alpha-Mitgliedern eingezäunt. Dieses Land steht nach dem Regen immer unter Waser und ist als Viehweide nicht geeignet. Die Pacht-Rendite soll in den erste Jahren der Kolonie Reinland zu Gute kommen.

- Auf Wunsch der Koloniebewohner und der Alpha-Mitglieder , um die Arbeit besser und leichter zu koordinieren, hat eine Umbenennung des Vereins Alpha in Verein Reinland stattgefunden. Einstimmig ,mit 53 Stimmen, hat man es vollzogen. Es haben nur Vereinsmitglieder abgestimmt und man mus dies noch notariel eintragen.

- Im Anschluss hat es noch sehr viele Fragen und Anregungen gegeben.

- Robert Huber hat noch mal erklärt wie wichtig und notwendig der Verein ist, wofür der Vereinsbeitrag, in Höhe von 120 Euro im Jahr/ pro Mitglied verwendet wird. Es wurde gebeten den Vereinsbeirag ohne Versäumnisse und rechtzeitg zu übeweisen.

- Es gab die Möglichkeit seinen Auswertungsbogen mitzunehmen und in die Oficios (Listen ) reinzuschauen. Ca 13 neue Familien haben eine Vollmacht dem Anwalt und ihre Papiere für die Eintragung eingereicht.

0 Ansichten