top of page
  • AutorenbildDer Vorstand

Rundschreiben Mai 2024

Guten Tag.


Schöne Grüße an alle Geschädigten der Firma Neufeld, die seit vielen Jahren mit uns zusammen für das Land kämpfen. Schöne Grüße an die Mitglieder von Alpha und an alle, die uns unterstützen oder sich dafür interessieren. Wir melden uns wieder aus der Kolonie, um zu berichten, was hier im Moment los ist. Mithilfe von H.Löwen hatten unser Anwalt und wir einen Termin bei der Deutschen Botschaft in Asuncion. Es hat etwas länger gedauert, bis wir vorsprechen durften.


Jetzt wissen wir auch, warum. Ein oder zwei Wochen zuvor hatten Walentin G., Derlis E. und andere, die in der Botschaft waren, viele Lügen und Unwarheiten erzählt. Außerdem hatten Walentin G. und Derlis E. die Deutsche Botschaft um Hilfe und Unterstützung für die DESALOJO gebeten. Im Klartext heißt es, dass die Deutsche Botschaft helfen soll, ALLE Menschen, welche auf einer Finca von 6 300 Ha wohnen, zu verjagen bzw. hinauszuschmeißen,sowie ihre Häuser und alles Hab und Gut wegzunehmen.


Als Erstes geht es um die Campesinos und des Weiteren betrifft es mehr als die Hälfte der Kolonisten. Unsere Gruppe hat sich bei der Botschaft dagegen ausgesprochen. Wir möchten niemanden verjagen oder vertreiben. Wir wollen keinen Krieg mit den Campesinos und kein Blutvergießen. Wir möchten friedlich neben- und miteinander leben. Wir sind aufeinander angewiesen. Wir brauchen die Einheimischen als Arbeitskraft und Ratgeber in vielen Fragen und sie profitieren wiederum von uns, da es Verdienstmöglichkeiten für sie gibt. Das war unser Anliegen bei der Deutschen Botschaft. Man muss schon sagen, dass das Kopfschütteln und die Entrüstung über das Märchen von Walentin G. und Derlis E. sehr groß war.


Die Deutsche Botschaft hat uns Hilfe und Unterstützung zugesagt …Jetzt hat sich auch die Deutsche Regierung und das Außenministerium von Deutschland in diese Sache aktiv eingeschaltet. Sie sind bestens informiert und verfolgen alles aufmerksam, um dieses langjährige Problem endlich zu lösen. Am selben Tag hatten wir, mit unserem Anwalt, noch einen Termin beim paraguayischen Innenminister. Walentin G., Derlis E. und noch ein paar

anderer Ihrer Unterstützer waren ebenfalls bei diesem Treffen dabei. Des Weiteren waren noch zwei Senatoren, ein Deputat und ein hoher Politiker aus dem Innenministerium anwesend. Das Anliegen war fast das gleiche, wie bei der Deutschen Botschaft, nur mit einem kleinen Unterschied. Walentin G. und Derlis E. haben angefangen, sich selbst zu widersprechen. So zum Beispiel hat Walentin G. gesagt, dass die SCHLECHTEN Campesinos ausgesiedelt und die GUTEN angesiedelt werden sollen.?!?! Diese Aussage hat einer der Senatoren mit RASSISTISCH abgestempelt. Wir, von unserer Seite, haben das Gespräch aufmerksam verfolgt und haben unseren Anwalt für uns sprechen lassen.


Zum Thema: DESALOJO. Unseren Feinden, Walentin G., Derlis E., Willi W. und Andere, hat es sehr viel Geld gekostet dieses Dokument auf illegale Weise zu erkaufen. Es hat mehr als 40.000 € gekostet und man hat es mindestens 3-mal aufs neue aktiviert um zu vollstrecken. Am 30.04.2024 war die Vollstreckungszeit von der DESALOJO abgelaufen. Anfang Mai haben die gleichen Akteure eine DESALOJO mit 6 Monaten Laufzeit wieder illegal, durch das Schmieren und Kaufen von Richtern ins Leben gerufen. Die Betonung liegt auf ILLEGAL und GEKAUFT. Und schon wieder benötigt man dafür viel Geld!!! Eins haben wir hier gemerkt, wenn es um das Einsammeln von Geld für solch illegale Sachen geht, da sind Walentin G. und Derlis E. die Besten.


Nach unseren Informationen (wenn es stimmt …) sind Walentin G. und Valentin U. nach Deutschland geflogen. Wahrscheinlich um Geld von naiven Menschen zu sammeln oder

um andere krumme Dinge zu machen. Wir, der Vorstand der Assoziation Reinland und des Vereins Alpha, rufen alle Menschen auf Walentin G., Derlis E. und Anderen keinen Glauben zu schenken und keineswegs Geld zu geben. Das ganze Bestreben von diesen Personen und das Geld wird dafür verwendet, um die Kolonie aufteilen und komplett zu verkaufen. Restlos. Am Ende müssen ALLE Menschen aus der Kolonie raus.



Wir machen auch auf die hiesiegen illegalen Landkäufe und -verkäufe in der Kolonie aufmerksam. Es passiert immer wieder. Wer Land, egal wo auf der Welt, kaufen will, muß ein Dokument (welcher TITEL heißt) vom Verkäufer verlangen. ZERTIFIKATE und anderes nutzloses Papier zählt nicht. Alle, die so etwas vorhaben oder planen – sollen zuerst mit der

gültigen Kolonie-Verwaltung sprechen. Zu unserer Zufriedenheit laufen die Sachen hier sehr gut. Wir machen alles auf legale - nach dem Gesetz - Art und Weise. Aus diesem Grund dauert es auch etwas länger.


Wir bitten um noch etwas Geduld und Ausdauer und bedanken uns bei den treuen Alpha-Mitgliedern. Wir bitten alle Alpha-Mitglieder, die noch Beiträge zu bezahlen haben, dies zu tun. Wir bedanken uns für diese Beiträge. Wir bedanken uns bei allen Menschen, die unsere Sache unterstützen und helfen.


Wir bedanken uns recht herzlich für die Gebete. Mit Gottes Hilfe und Unterstützung schaffen wir das.



Mit freundlichen Grüßen


Vorstand der Assoziation Reinland

Vorstand des Alpha Vereins

125 Ansichten

Comentários


bottom of page