• Der Vorstand

Stellungnahme zu Anschuldigungen

An die Mitstreiter:


Wir haben einige Anschuldigungen gegen Alpha und gegen mich im Internet gefunden, zu denen ich sagen muss, dass es der größte Müll ist, den ich je gehört habe. Gewisse Dame beschuldigt mich und Alpha in Sachen, von denen diese keine Ahnung hat. Seid nun sieben Jahren beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft mit unserer Sache, und dokumentiert alles schriftlich was in Paraguay geschehen ist. Es ist zu 100% bewiesen, dass alle Ländereien illegal und mit gefälschten Dokumenten verkauft wurden.


Das, was gewisse Dame hier vorbringt, ist Schnee von gestern, denn sollte Sie sich mit Ihren Anschuldigungen so sicher sein, könnte sie ja bei der Polizei eine Anzeige einreichen? Gewisse Dame ist auf der Seite der Widersacher und versucht sich nur Wichtig zu machen. Auf der Versammlung in Paderborn haben Diese versucht, kurz bevor wir den Titel bekommen sollen, Alpha zu stürzen. Für wen arbeiten diese Leute? Mir wird vorgeworfen, dass ich aufgrund des Haftbefehls gegen mich direkt bei der Einreise nach Paraguay verhaftet werde. Wie erklärt sich dann die Tatsache, dass ich dennoch drei mal Offiziell in Paraguay gewesen und noch immer frei bin?


Ist der Gedanke, dass ich mit angeblich erhaltenem Geld von angeblich verkauftem Land, wieder nach Paraguay Einreise und mich der angeblichen Gefahr stelle gefasst zu werden, nur um eine Anzeige vor Ort aufzugeben, weil das Land illegal Verkauft wurde, nicht durchwegs paradox und aus dem nichts herbeigezogen? Warum Reise ich trotz Haftbefehl nach Paraguay um die Vollmacht zu erteilen, damit sich alle Geschädigten eintragen und ihr Land erhalten? Warum arbeiten die Mitglieder von Alpha EHRENAMTLICH schon seid sieben Jahren damit die Menschen ihr Recht bekommen?


All das bestätigt nur die Tatsache, dass diese Leute nicht wollen, dass die Gerechtigkeit triumphiert. Denn jetzt wo wir kurz davor sind den Titel zu erhalten, versucht die Gegenseite das zu verhindern. Und ein paar Leute, die sich wichtig machen wollen unterstützen Diese dabei. Wenn Diese glauben, dass sie es noch verhindern können, dann täuschen sie sich, denn Gott ist auf unserer Seite, da er gerächt ist!


Wir wollen, dass alle Geschädigten eingetragen werden und Ihr Land erhalten, und sollte es mit der Rufschädigung nicht aufhören, dann sind wir gezwungen strafrechtlich dagegen anzugehen. Andernfalls können sich die Widersacher gerne an die Polizei wenden um sich genauer über die rechtliche Sachlage informieren zu lassen. Doch was ich Ihnen in keinem schlimmsten Falle wünsche ist, dass Sie sich dafür vor Gott verantworten müssen. Gott bewahre Sie davor!

Heinrich Löwen

5 Ansichten